Springe zum Inhalt

Erneut erhielt der Förderverein der Geschwister-Scholl-Schule von der Heinrich-Körner-Stiftung 5000 € aus der jährlichen Ausschüttung.

Ohne diese Unterstützung könnte der Förderverein seinen Anteil an den laufenden Kosten für den Schülerladen, inzwischen auch ein Standort der Berufsvorbereitenden Einrichtung (BVE) der Geschwister-Scholl-Schule, nicht  im notwendigen Umfang erbringen.

Ganz herzlichen Dank an die Kuratoren der Stiftung, die den Second-Hand-Laden der Schule seit vielen Jahren bei der Vergabe der Fördergelder berücksichtigen.

Zum Artikel der Hohenloher Zeitung als PDF - Datei

Schüler und Schülerinnen der Geschwister-Scholl-Schule Künzelsau absolvierten einen Selbstverteidigungskurs mit dem Referenten Jochen Kollmar. Gegenwehr ohne selbst Gewalt auszuüben stand im Mittelpunkt der Veranstaltung. Jochen Kollmar, der Judotrainer ist, führte die Schüler und Schülerinnen in verschiedene Techniken ein. Hierbei forderte er die Schüler immer wieder auf, Konflikte gewaltfrei zu lösen. Alle Übungen dienten dazu, Selbstvertrauen in die eigenen Fähigkeiten aufzubauen und im Falle eines Angriffs mit einfachen Bewegungen aus der misslichen Situation zu gelangen.

Schüler und Schülerinnen der Geschwister-Scholl-Schule Künzelsau stellen ab dem 2. Juni im Foyer des Landratsamtes Skulpturen zu dem Thema „Selfies“ aus. Ein aktuelles, jugendliches Thema wird hintergründig beleuchtet und zur Darstellung gebracht. Die Werke sind unter Anleitung der Künstlerin Aniko Bereti aus Berndshofen entstanden und können während der regulären Öffnungszeiten des Landratsamtes besichtigt werden.

Über ein Feedback in Form einer schriftlichen Mitteilung in ein ausgelegtes Buch, freuen sich die Schüler und Schülerinnen der Kunst-AG Gruppe.